Im Detail - Neighbourhood travel Motorradreisen in Europa

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Im Detail

Norwegen
Motorradreise Norwegen, der Süden

Termin: 30.06. - 17.07.2017

Für alle Marken und Modelle

Treffen:     am 30.06. morgens in Göttingen
Rückreise:  am 17.07. morgens aus Bad Segeberg in Schleswig Holstein bzw. Nachmittags in Göttingen

Gesamt Kilometer der Tour ohne Anreise ca. 4.700
Tagesetappen ca. 250 - 300 KM (Mit Besichtigungen weniger), An und Abreise mehr

Leistungen:
- 15 Übernachtungen in bewusst komfortablen Hotels (4 Sterne, falls nicht verfügbar 3 Sterne)
- Frühstück inclusive
- Führung von erfahrenem deutschen Tourguide

Andere Treffpunkte  können natürlich separat abgesprochen werden, soweit sie auf der Tour liegen
Sollte eine Übernachtung in der Nähe von Göttingen nötig sein, kann die besorgt werden.


Die Route in der Übersicht

Es handelt sich hier um die Premiere Tour, darum bieten wir die Tour zu einem einmaligen Sonderpreis an

Die Verladung der Motorräder bis an die Dänische Grenze (Flensburg) und die Anreise per Zug wird gegen entsprechenden Aufpreis erfolgen.

Wenn Du Norwegen von Nord nach Süd oder umgekehrt durchquert hast, hast Du alles gesehen, was diese Welt an Schönheiten zu bieten hat.

Diesen Satz eines Norwegen Liebhabers stammt aus den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts. Danach waren wir oft in Norwegen und dieses Land mit seinen Menschen hat niemanden von uns wirklich wieder losgelassen. Die norwegische Küste erstreckt sich über mehr als 21.000 KM, die zu erfahren ist in einem Stück nicht möglich. Auf unserer Etappe erleben wir vom feinsandigen Strand bis zu Gipfel - verschneiten Bergen weitestgehend alles, was man sich an Naturschönheiten so vorstellen kann.

Wir starten mittags in Göttingen und fahren via Hamburg nach Schleswig Holstein und übernachten in einem 4 Sterne Hotel, in dem wir uns ausgiebig von der Autobahnfahrt erholen können.

Am nächsten Tag geht es über Flensburg durch Dänemark. Wenn es die Zeit zuläßt, können wir uns noch das lebende Freilichtmuseum in der Innenstadt von Aarhus ansehen. Ein Leben wie im Mittelalter.
Am nächsten Morgen setzen wir von Dänemark über nach Norwegen. Entlang der Südküste bekommen wir einen ersten Einblick von der schroffen Schönheit der Landschaft. An der Küste entlang erreichen wir nach 2 Stunden Farsund, in dessen Nähe wir übernachten
Am folgenden Tag geht es in die Fjordlandschaft. Die Eindrücke zu beschreiben ist in Worten nicht möglich, atemberaubend trifft es wohl am besten. Wir besuchen den Preikestolen, eine Aussichtsplattform über dem Lysefjord, die den Namen wirklich verdient hat.
Durch spektakuläre Landschaften geht es in den nächsten Tagen zum Hardangerfjord, wo wir einen Tag Reisepause einlegen und die 4 Wasserfälle besuchen oder für die Wander - leidenschaftlichen Trolls Tunga besuchen. Die Aussichtsplattform, die schon fast ein Wahrzeichen Norwegens darstellt.
Nahe Stavanger besuchen wir den schönsten Sandstrand Norwegens und und schon bald geht es an Bergen vorbei zum Langfossen Wasserfall und später auf die Trollstegen. Die Serpentinen der Trollstegen lassen so ziemlich alles an Serpentinenstrassen alt aussehen, was wir kennen.
Von den Trollstegen aus fahren wir über die spektakuläre Atlantic Road nach Trondheim, unseren nördlichsten Punkt auf der Reise. Zurück geht es dann über den Olympiaort Lillehammer und am Grand Canyon von Norwegen vorbei nach Oslo. Die Hauptstadt mit dem Wikinger Museum lassen wir uns nicht entgehen, bevor wir an einer der berühmten Stabkirchen vorbei wieder nach Kristiansand aufbrechen und uns auf die Fähre zum Festland begeben. Die Rückreise beginnt dann am nächsten Tag über Bad Segeberg, wo wir noch einmal Rast machen nach Göttingen.
Reisende, die erst auf dem Weg nach Norden dazugestossen sind, verlassen uns selbstverständlich wieder für sie passend.
Selbstverständlich können am Tag vor und am Tag nach der Tour im Göttinger Raum Hotelzimmer besorgt werden.

Für die Wanderungen zum Preikestolen 1,5 STD, zu den Wasserfällen ca. 5 Std oder zu Trolls Tunga ca. 11 Std. sollte entsprechende Kleidung mitgenommen werden.
Für die nicht so genr wandernden Freunde stehen alternativ Schiffsrouten in den Fjord auf dem Programm

Wir haben uns die Resezeit mit den statistisch geringsten Niederschlagszeiten in Norwegen ausgesucht.Trotzdem müssen wir uns darüber im Klaren sein, dass wir zwar eines der schönsten Länder der Welt besuchen, das aber im Norden liegt und in dem es auch unter Umständen ein paar Tage hintereinander regnen kann. Sicher ist nur, der Regen hört auch wieder auf. Die Kledung sowohl für die Fahrt als auch für eine der Wanderungen (so sie denn mitgemacht werden sollten) sollte angepasst sein.
Sollte es an den für die Wanderungen vorgesehenen Tagen ungebührlich regnen, werden wir eine alternative Schiffsreise vornehmen.

 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü